Aktuelles
Cécile Bois in "Candice Renoir" / Foto © ZDF, Fabien MALOT
Zur Bilderstrecke

Foto © ZDF, Fabien MALOT

Staffel 6 jetzt auf ZDFneo

Candice Renoir • Neues von der chaotischen Polizistin

  • Artikel vom 16. November 2018

"Candice Renoir" ermittelt! Die quirlige Blondine mit der außergewöhnlichen Spürnase löst bei ZDFneo knifflige Fälle und sorgt für humorvolle Unterhaltung in der französischen Krimiserie.

+++NEWS+++: Bei ZDFneo startet Staffel 6 am 16. November 2018.

∙ Trailer
∙ Die Schauspieler & ihre Rollen
∙ Was passiert in Staffel 1 bis 6?
∙ Neues zu Staffel 7
∙ Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?
∙ "Candice Renoir" auf DVD
∙ Videoclips: Lustige Pannen beim Dreh
∙ Die Macher

Es geht um:

… eine clevere Ermittlerin, die nach zehn Jahren Familienpause wieder in den Job einsteigt. Nicht so einfach, auch wenn sie ihre Fälle wie früher mit Intuition, Witz und einer Portion Tollpatschigkeit löst. Denn nicht nur ihr Job und ihre vier Kinder halten die geschiedene Blondine auf Trab – auch die Liebe.

Sollte man sehen weil:

… Cécile Bois die Polizistin mit den skurrilen Ermittlungsmethoden herrlich lustvoll verkörpert. Der Humor kommt bei der französische Bridget Jones, die (fast) kein Fettnäpfchen auslässt, nicht zu kurz und auch für Spannung ist durch verworrene Kriminalfälle gesorgt.

Trailer

Wie alles begann – und wie es weitergeht! Der Trailer zur ersten und zweiten Staffel von "Candice Renoir":

"Candice Renoir": Die Schauspieler und ihre Rollen

Cécile Bois spielt Candice Renoir

Candice Renoir ist eine starke Frau, die aber auch keine Probleme hat, ihre zarten Seiten zu zeigen. Den alltäglichen Wahnsinn mit ihrem Job als Leiterin der Mordkommission und ihren vier Kindern meistert die scharfsinnige Blondine mit Charme, Humor und Gefühl.


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Cécile Bois stand bereits als 18-Jährige auf der Theaterbühne, nur zwei Jahre später folgte ihr erster Kinofilm "Promenades d'été". Ein Jahr später war die in Lormont geborene Schauspielerin in der Romanverfilmung "Germinal" mit Gérard Depardieu und Jean-Pierre Bisson zu sehen. Seit 1993 wirkte sie in knapp 40 Fernsehproduktionen mit, darunter als Marie-Sophie in der Serie "Une famille formidable" sowie als Cécile in der Reihe "Vive les Vacances!".

Raphaël Lenglet spielt Antoine Dumas

Antoine Dumas tut sich anfangs besonders schwer, seine neue Chefin zu akzeptieren – war ihm doch eigentlich der Posten der Teamleitung versprochen. Doch auch wenn er von Candices unkonventionellen Methoden nichts hält, gewinnt sie Stück für Stück sein Herz. Mehr als ihm lieb ist …


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Raphaël Lenglet hatte sein erstes Filmengagement mit 20 in "Là-bas, mon pays", doch danach stagnierte seine Schauspielkarriere. Nach Gelegenheitsjobs und einer Anstellung als Drehbuchautor schaffte er den Durchbruch schließlich mit der Rolle des machohaften Polizisten Alex in der Serie "Les Bleus, premiers pas dans la police". Auf der großen Leinwand machte er unter anderen durch seine Darstellung des Yussuf in Charlotte de Turckheims Komödie "Ziemlich dickste Freundinnen" auf sich aufmerksam, zuletzt stand er für den Historienfilm "Maximilian – Das Spiel von Macht und Liebe" an der Seite von "Candice Renoir"-Co-Star Alix Poisson vor der Kamera.

Gaya Verneuil spielt Chrystelle Da Silva

Chrystelle Da Silva ist eine junge, verschlossene Ermittlerin, die vor allem durch ihr technisches Wissen im Team punktet. Neben ihrem Job kämpft sie stillschweigend mit ihrer eigenen familiären Problemsituation, doch lernt nach und nach, auch Hilfe von außen anzunehmen.

Gaya Verneuil wurde die Schauspielerei in die Wiege gelegt – ihr Vater ist der französische Regisseur Henri Verneuil, der 1996 mit einem Ehren-César für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Ihre eigene Karriere begann die Französin mit armenischen Wurzeln in den USA, wo sie in zwei Filmen mitwirkte. Doch die Verweigerung einer Arbeitserlaubnis zwang sie zur Rückkehr nach Frankreich – die Rolle der Chrystelle bescherte ihr schließlich internationale Bekanntheit.

Mhamed Arezki spielt Jean-Baptiste Medjaoui

Jean-Baptiste Medjaoui ist der ruhige Kollege bei der Mordkommission, der Candice anfangs als einziger im Team willkommen heißt. Da seine eigene Frau schwanger ist, sieht sich der freundliche Ermittler als Mütter- und Frauenversteher.

Mhamed Arezki erlangte wie "Candice Renoir" Co-Star Raphaël Lenglet vor allem durch die Serie "Les bleus: premiers pas dans la police", in der er die Rolle des Lyes Beloumi mimte, nationale Bekanntheit. Doch auch international konnte der Schauspieler mit algerischen Wurzeln bereits Erfahrung sammeln und ergatterte in Florian Henckel von Donnersmarcks "The Tourist" mit Johnny Depp und Angelina Jolie die Rolle des Achmed Tchebali. Zudem verkörperte er die Figur des Icham im Film "Adieu Gary", der beim Cannes Filmfestival 2009 den Großen Preis der Jury erhielt.

Ali Marhyar spielt Mehdi Badhou

Mehdi Badhou kommt selbst neu ins Team und stößt mit seiner übereifrigen Art vor allem bei Chrystelle nicht auf Nächstenliebe. Zwar tritt der junge Ermittler immer wieder in Fettnäpfchen, doch seine loyale Art sorgt dafür, dass der Zusammenhalt unter den Kollegen gestärkt wird.


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Ali Marhyar wirkte in zahlreichen Kurzfilmen mit und spielte kleinere Rollen in Serien, bevor ihn die Rolle des jungen Ermittlers in "Candice Renoir" bekannt machte. 2012 wirkte er in Kathryn Bigelows Drama "Zero Dark Thirty" mit, 2014 war er als Zed im Horrorthriller "Katakomben" zu sehen. Für die große Leinwand stand er zuletzt in der Rolle des Rémi für die französische Komödie "Budapest" an der Seite von "Candice Renoir"-Co-Star Alix Poisson vor der Kamera.

Weitere Rollen

Samira Lachhab spielt Yasmine Attia, Candices taffe Vorgesetzte. Lachhab ist neben ihrer Rolle in "Candice Renoir" in Frankreich vor allem durch ihre Darstellung der Leila Beddiar in der Serie "Demain nous appartient" bekannt. Weitere Serienerfahrung sammelte sie unter anderen in "Une chance de trop" als Nadia Leroux, mit der Rolle der Clara Besson in "Léo Mattéï, Brigade des Mineurs" sowie als Bourdaine in "Maman a tort".

Stéphane Blancafort spielt David Canovas, Mitglied einer Spezialbrigade der französischen Polizei und Freund von Candice. Blancafort hatte eigentlich eine Karriere als Profisportler im Sinn, entschied sich schließlich doch für eine Schauspielausbildung. Nach Anfängen am Theater debütierte er im Fernsehen in der Serie "Un femme d'honneur". Seitdem bleibt er dem Genre treu und war bereits in zahlreichen französischen Serien zu sehen, darunter als Mathias Hernandez in "Talons aiguilles & bottes de paille", in der Rolle des Maître Agostini in "Jusqu'au dernier" und in der Hauptrolle des Polizisten Paul Marchal in "Tandem".


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Alix Poisson spielt Pascale Ibarruri, Leiterin der Gerichtsmedizinerin in Sète. Poisson gelang der nationale Durchbruch mit dem Fernsehfilm "Parcours meurtrier d'une mère ordinaire: L'affaire Courjault" im Jahr 2009. Weitere Bekanntheit gewann sie durch die Hauptrolle der Mutter Isabelle in der Serie "Parents mode d'emploi", die sie in sieben Staffeln spielte.

Delphine Rich spielt Aline Jego, die Nachfolgerin von Pascale Ibarruri in der Gerichtsmedizin und gute Freundin von Candice. Rich ist in Frankreich vor allem als Comedienne bekannt, wirkte in Film- und Fernsehen aber bereits in knapp einhundert Produktionen mit – auch in ernsten Rollen. 1986 stand sie für Robert Altmans "Aria" vor der Kamera, zuletzt wirkte sie in der französischen Serie "Glacé" von Laurent Herbiet mit.

Clara Antoons spielt Emma Renoir, die pubertierende Tochter und das älteste Kind von Candice. Antoons war zu Beginn der Rolle gerade einmal 16 Jahre alt und konnte zwei Jahre danach mit der Darstellung der Linda in "Camping 3" bereits ihre erste Kinorolle verbuchen. Des Weiteren ist sie in der Reihe "Agatha Christie: Mörderische Spiele" als Françoise Vermeer und in der Serie "Nina" in der Rolle der Marina zu sehen.


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Arnaud Giovaninetti spielt Laurent Renoir, Candice Renoirs ehemaligen Ehemann und Vater der vier Kinder, der sich seiner Gefühle für seine Ex nicht im Klaren ist. Giovaninetti war in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen, darunter in der französischen Originalversion der Krimireihe "Maigret" sowie Brian De Palmas Kinofilm "Femme Fatale". Zuletzt stand er für die Serie "Le juge est une femme" vor der Kamera.

Étienne Martinelli spielt Jules Renoir, den introvertierten ältesten Sohn von Candice. Martinelli ist in der Film- und Fernsehbranche noch ein unbeschriebenes Blatt – für den Jungschauspieler ist die Rolle des Jules das erste Engagement.

Paul und Alexandre Ruscher spielen Martin und Léo Renoir, die quirligen Zwillinge von Candice. Die Ruscher-Zwillinge erlangten mit neun Jahren durch den Kinofilm "Portugal, mon amour", in der sie die Rollen des Milo und des Malo verkörperten, erste Aufmerksamkeit. Direkt im Anschluss folgte die Besetzung als Brüderpaar in "Candice Renoir".


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Alexandre Varga spielt Hervé Mazzani, Candices verheirateten Nachbar, der für Schwung in ihrem Liebesleben sorgt. Varga ist in Frankreich ein bekanntes Seriengesicht. So spielte er in der Reihe "Enquêtes réservées" die Rolle des Leterrier, in "Le juge est une femme" die Figur des Mathieu Brémont und ist bis heute in der Hauptrolle des Polizisten Pascal Roche in der Serie "Cassandre" zu sehen.

François-Dominique Blin spielt Franck Davenne, einen neuen Kollegen, der nach Antoines Beförderung zum Team stößt. Blin kam über Umwegen zur Schauspielerei: Nach einer Phase des Leistungssports arbeitete er zuerst im Immobilienbereich, bevor er mit 40 seine ersten Versuche am Theater unternahm. Heute ist er auch ein bekannter Fernsehdarsteller und wirkte unter anderen als Père Alexandre in "Plus belle la vie" sowie als Franck Carsenti in der Serie "Caïn" mit. Zusammen mit "Candice Renoir"-Co-Star Stéphane Blancafort steht er aktuell auch für die Reihe "Tandem" vor der Kamera.


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Was passiert in "Candice Renoir" – Staffel 1 bis 6?

"Candice Renoir" – Staffel 1: Von Singapur zieht die geschiedene vierfache Mutter Candice zurück an die südliche Küste Frankreichs, um in der Kleinstadt Sète einen Neuanfang zu wagen. Nach dem Ehebruch ihres Mannes will sie wieder als Polizistin arbeiten – nach zehn Jahren Abstinenz. Die Kollegen heißen die neue Teamleiterin der Mordkommission jedoch alles andere als willkommen und auch ihre Kinder, die pubertierende Emma, der introvertierte Jules und die rebellischen Zwillinge Martin und Leo, lassen sie spüren, dass sie mit der Situation mehr als unzufrieden sind. Als Candice dann auch noch ihren charmanten, aber verheirateten Nachbarn Hervé begegnet, ist das Chaos perfekt.

"Candice Renoir" – Staffel 2: Candice verunsichert mit ihren unkonventionellen Ermittlungsmethoden immer noch Team und Vorgesetzte, doch der Erfolg gibt ihr Recht. Auf ihren Lorbeeren ausruhen kann sie sich aber nicht: ein angekündigter Mord, eine Wasserleiche auf einer Austernfarm und der Tod einer halbnackten Nonne halten die Hauptkommissarin auf Trab. Und dann verschwindet plötzlich ihr Nachbar und ihr Ex-Mann taucht auf ...

"Candice Renoir" – Staffel 3: Nach den dramatischen Ereignissen stürzt sich Candice Renoir voller Tatendrang in ihre Arbeit, doch die Nerven sind beim dezimierten Team extrem angespannt. Als Antoine wieder zurück im Dienst ist, muss er feststellen, dass er mit dem Druck nicht ohne weitere Hilfe fertig wird. Für Trubel sorgt auch ein neuer Kollege, der seine Zeit vor der Pension in der Mordkommission einfach absitzen will.


Foto © ZDF, Fabien MALOT

"Candice Renoir" – Staffel 4: Nach der Beförderung von Antoine und seiner freiwilligen Versetzung herrscht Unmut im Team von Candice Renoir. Diese scheint ohne ihre rechte Hand verloren – statt mit Intuition und verrückten Geistesblitzen, versucht die Teamleiterin der Mordkommission es nun mit Arbeit nach Vorschrift. Ein Wiedersehen mit ihrer Mutter und ihre gemischten Gefühle für David Canovas und Antoine bringen die überforderte Vierfachmutter an den Rand ihrer Kräfte.

"Candice Renoir" – Staffel 5: Die tragischen Ereignissen der letzten Zeit fordern ihren Tribut und Candice Renoir muss sich eine Auszeit nehmen. Doch der Weg zurück in den normalen Alltag scheint unmöglich. Eine "Mörderparty", auf der auf einmal ein richtiger Mord geschieht, zwingt sie zur Routine. Von ihrer Trauer lenken sie auch ihre vier Kinder ab: Emma hat Beziehungsprobleme, der sonst so introvertierte Jules ist in der rebellischen Phase und bei den Zwillingen schlägt mit aller Macht die Pubertät durch.

"Candice Renoir" – Staffel 6: Ohne es Candice zu sagen, wird Antoine befördert – und ist somit ihr Chef. Kein Wunder, dass das für zusätzlichen Zündstoff in ihrer ohnehin wirren Beziehung sorgt. Als die Blondine auch noch des Mordes bezichtigt wird, reicht es den Kollegen Sylvie und Mehdi, die sich schließlich versetzen lassen wollen. Dann zieht auch noch ihr Ex-Mann ein, was natürlich zu Spannungen zwischen Candice und Max führt. Denn dieser will ihr die Frage aller Fragen stellen ...


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Neues zu "Candice Renoir" – Staffel 7

Die Dreharbeiten zur siebten Staffel von "Candice Renoir" begannen bereits im Juni 2018. Nach einer Sommerpause laufen sie nun wieder auf Hochtouren und werden voraussichtlich bis Februar 2019 andauern – ausgestrahlt wird die neue Staffel auf France 2 noch im selben Jahr. Insgesamt sind zehn Episoden à 52 Minuten geplant, bei den letzten beiden Folgen wird – nach den ersten beiden Folgen von Staffel 6 – auch wieder Raphaël Lenglet Regie führen.

Zum bestehenden Cast kommen einige neue Gesichter hinzu: Nach Alix Poisson und Delphine Rich übernimmt wieder eine Frau das Sagen in der Gerichtsmedizin – Marie Vincent, die in Frankreich unter anderen als Stimme der Fran Fine in "Die Nanny" bekannt ist. Außerdem ist Maëva Pasquali als Candices Schwester Belinda zu sehen. Cécile Bois‘ Ehemann Jean Pierre Michael, der bereits in der zweiten Staffel einen kurzen Auftritt hatte, wird auch einen Part in der neuen Staffel haben.

Inhaltlich hält sich der Sender noch bedeckt, doch nach den Cliffhangern aus Staffel 6 können sich die Fans auf einiges gefasst machen. Eins wurde schon verraten: Die beiden letzten Folgen werden – wie auch in den beiden vergangenen Staffeln – eher unkonventionell werden.


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Streaming & TV: Wann und wo kann man die Serie sehen?

Die erste Folge der ersten Staffel der Krimiserie lief in Frankreich am 19. April 2013 auf dem Sender France 2, die deutsche Erstaustrahlung folgte in Deutschland auf ZDFneo am 4. Februar 2016.

Ab dem 12. Oktober 2018 zeigte ZDFneo die fünfte Staffel, ab 16. November die sechste Staffel.

Staffel 1 bis 5 sind auch bei Amazon online verfügbar:

"Candice Renoir": Staffel 1 bis 5 der Serie bei Amazon online ansehen

"Candice Renoir" auf DVD

Die ersten vier Staffeln sind auch als DVD-Box erhältlich. Ab dem 9. November 2018 gibt es dann auch die 5. Staffel in deutscher Sprache:

"Candice Renoir" – Staffel 1 bis 4 auf DVD: Jetzt bei Amazon kaufen

"Candice Renoir" – Staffel 5 auf DVD: Jetzt bei Amazon vorbestellen


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Videoclips: Lustige Pannen beim Dreh

Die Stimmung am Set von "Candice Renoir" ist auch nach Jahren des Drehs noch gut. Das beweisen die Pannenvideos, die die Groupe Telfrance veröffentlicht. Spaß gab es auch bei den Dreharbeiten zur vierten Staffel. Film ab:

Die Macher

Die Idee zur 2013 gestarteten Serie wurde entwickelt von Solen Roy-Pagenault ("Le repaire de la vouivre"), Robin Barataud ("P.J.") und Brigitte Peskine ("Plus belle la vie"). Regie führten unter anderen Nicolas Picard ("Agatha Christie: Mörderische Spiele"), Stéphane Malhuret ("Les bleus: premiers pas dans la police") und Christophe Douchand ("Les ombres rouges"). Produziert wird "Candice Renoir" von der Firma Boxeur de Lune, einer Tochtergesellschaft der Telfrance-Gruppe, als Produzenten fungieren Carolie Lassa ("Maigret") und Vincent Mouluquet.


Foto © ZDF, Fabien MALOT

Autor: Claudia Donald

>
Anzeige
Peppermint openload | Beauty And The Beast 1991 1080p BluRay x264 AAC 5 1 POOP | Thailand